Sport

Der DFB-Pokal

Veröffentlicht

Der seit 1935 ausgetragene DFB-Pokal (bis 1943 Tschammerpokal) ging dieses Jahr bekanntlich am 09. August in die erste Runde. Es waren viele gute Spiele dabei, darunter die Würzburger Kickers gegen die TSG Hoffenheim, in welchem sich der Favorit aus Hoffenheim nach einer 2:0 Führung im Elfmeterschießen knapp durchsetzte. Ein anderes Topspiel war natürlich auch SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Frankfurt. Es schien vor der Partie, als wäre es David gegen Goliath, doch die Mannheimer erkämpften sich eine 2:0 Führung, verloren am Ende dann leider doch noch 3:5.

Am 18. August diesen Jahres wurde die 2. Runde des DFB-Pokals ausgelost, dabei sind sehr gute Konstellationen entstanden. Eines der Topmatches war Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach, welches man am 30. Oktober sehen konnte. Nach diesem Spiel hat sich herausgestellt, welche Borussia dieses Jahr die Bessere ist. Die Dortmunder gewannen mit einem wackligen und nicht gerade verdienten 2:1. Natürlich haben viele Topspieler Dortmunds gefehlt, dennoch darf man den momentan Ersten in der Bundesliga nicht unterschätzen. Der aktuelle Toptorjäger ist bisher immer noch Ante Rebic. Mit drei beeindruckenden Toren gegen den SV Waldhof begeisterte er jeden im Stadion, doch der Kroate ist in der Sommertransferphase nach Italien zum AC Mailand gewechselt und spielte somit in der 2. Runde nicht mehr mit. David Atanga, welcher gebürtig aus Ghana stammt, hat ebenfalls im Spiel Holstein Kiel gegen den FSV Salmrohr die Fans begeistert. Mit faszinierenden 3 Torvorlagen, sowie einem eigenen Tor wurde Salmrohr mit einem Endstand von 6:0 aus dem Stadion gefegt. Eine Nachricht, die wohl jeden Fan gefreut hat, ist, dass Claudio Pizzaro, der schon 40 Jahre alt ist, zwei mal getroffen hat und somit der älteste Doppeltorschütze in der Geschichte des DFB-Pokals ist. Die 2. Runde könnte man auch die Runde der starken Underdogs nennen, denn Bochum machte Bayern die Hölle heiß. Die Bochumer machten schon recht früh in der Partie das 1:0, doch die schwachen Bayern aus München kamen nach zwei späten Toren von Serge Gnabry und Thomas Müller wieder zurück und konnten erfolgreich in die 3. Runde ziehen. Außerdem gewannen die Saarländer mit einem 3:2 gegen die Geißböcke aus Köln. Jetzt können wir gespannt auf die dritte Runde gucken und hoffen doch alle auf energiegeladenen, fairen und guten Fußball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*