Die wahre Seite der Medien

Veröffentlicht

Was sind eigentlich Medien?

Genau genommen müssten sie Massenmedien genannt werden und sind ein Kommunikationsmittel, um bestimmte Inhalte in der Öffentlichkeit zu verbreiten.

 

Was gibt es für Medien?

Grundsätzlich unterscheidet man in 5 verschiedene Arten von Medien. Dort gibt es zum Beispiel die klassischen gedruckten Medien, sie werden heutzutage auch Printmedien genannt. Zu ihnen gehören zum Beispiel Zeitungen, Zeitschriften, Plakate und Flugblätter.

Dann gibt es auch noch die elektronischen Medien (Rundfunk). Außerdem gibt es auch die CD‘s oder DVD‘s, die zu den Speichermedien gehören. Zudem gibt es auch noch die audiovisuellen Medien. In dieser Kategorie werden Filme und das Fernsehen einsortiert. Aber auch Webseiten im Internet, wie z. B. Instagram und Facebook, gehören zu den Medien. 

 

Zur heutigen Zeit meistgenutzten Medien:

In der heutigen Zeit werden hauptsächlich Websites im Internet genutzt, unter anderem Instagram, Twitter, WhatsApp und so weiter. Starten werden wir mit Instagram, was 2010 von den Entwickeln Kevin Systrom und Mike Krieger erschaffen wurde. Instagram ist dazu da, um Fotos und Videos mit anderen die dies nutzen zu teilen. Am Anfang fing es mit 1 Million Nutzern im Jahr 2010 an, steigerte sich Jahr für Jahr um Millionen. Mitte Juni letzten Jahres wurde die Anzahl der Nutzer auf rund 1 Milliarde geschätzt. 

Weiter machen wir mit WhatsApp.

WhatsApp wurde im Jahr 2009 von Brain Acton und Jan Koum gegründet. Der Instant-Messaging-Dienst, der seit 2014 ein Teil des Facebooks Konzerns ist, ist dazu da, Textnachrichten, Bild-,Video,- und Ton-Dateien sowie Standortinformationen, Dokumente und Kontaktdaten zwischen zwei Personen oder in einer Gruppe zu teilen. Die Nutzerzahlen berufen sich nach  dem heutigen Stand auf rund 1, 5 Milliarden, Stand 2016. Wir sind der Meinung, dass, wenn es Instagram oder allgemein die ganzen Social Medien nicht mehr geben würden, dass wir auch ohne diese ganzen Apps auskommen würden.

 

Nachteile der modernen Medien:

In der heutigen Zeit posten viele Jugendliche ihr ganzes Leben auf sozialen Medien, ein Bild vom Urlaub ist ungefährlich, oder? Nein! Einbrecher wissen dadurch, wann dein Haus leer steht! Ausserdem kennt jeder das Problem vom Cybermobbing, es passiert schnell und zerstört oder beendet Leben. Heutzutage gibt es immer öfter Diskussionen wegen Datenschutz, da immer wieder immer mehr Daten über jede Person von zum Beispiel Facebook einfach verkauft werden. Jeder von uns hat wohl einen Freund oder eine Freundin, die immerzu am Handy ist Wusstet ihr, dass sie in Gefahr schwebt, das echte Leben zu vernachlässigen und süchtig nach chatten zu werden?

Gebt auf eure Daten acht!

2 Gedanken zu „Die wahre Seite der Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*