Sonstiges

Mein Praktikum bei den Unternehmungsgeistern

Veröffentlicht

Vom 19. bis zum 23. März des Jahres 2018 hatte ich mein erstes Praktikum. Meine Tante hatte mich überredet bei ihr im Kindergarten meine erste Arbeitserfahrung zu erhaschen. Schon Wochen vorher waren alle anderen total aufgekratzt; keine Schule, wow, aufregende Praktikum-Zeit, wow… Mich ließ all das herzlich kalt. Am ersten Arbeitstag traf es mich aber mit voller Wucht. Ich war gerade auf dem Weg zu der Einrichtung, da wurde ich plötzlich nervös. Und zwar sehr. Meine Finger zitterten, mir wurde plötzlich ganz warm und tausende Gedanken schossen mir durch den Kopf – kurz: Das, was alle anderen an Aufregung in zwei Wochen gehabt hatten, erlebte ich gerade in zwei Minuten. Als ich vor der großen Eingangstür stand, hoffte ich nur, die Erzieherinnen und Erzieher würden mich nicht gleich wieder nach Hause schicken, weil ich krank und blass aussah. Aber als ich eintrat, war alles ganz anders. Meine Betreuerin erwartete mich schon und auch die anderen Erzieher und Erzieherinnen waren sehr freundlich und nahmen mich sofort herzlich auf. Mein erstes Treffen mit den „Unternehmungsgeistern“, den Schützlingen der Kita, verlief besser, als ich es mir je hätte träumen lassen. Die Kinder waren vom ersten Moment vollauf begeistert, eine neue Freundin zu haben. Kurzum: Es war ein kleiner Traum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*