Sonstiges

Abenteuer durch Raum und Zeit – Folge 1 – Die Zeitmaschine

Veröffentlicht

Der Professor arbeitet aktuell an seiner größten Erfindung und das schon seit 55 Jahren, also seit dem er 10 Jahre alt ist. Gerade baut er an einer exakten Uhr für seine ZEITMASCHINE.

Er hat einen 20 jährigen  Sohn,Jimmy, der seinem Vater gerne hilft. Gerade holt er den Werkzeugkasten.
„Wo ist er bloß? Wo ist er bloß?“, fragt sich Jimmy, als er im Arbeitsraum ist.
„Was?“, fragt sein Vater.
„Na, dieser verfluchter Werkzeugkasten!“, ruft Jimmy aus dem Arbeitsraum.
Der Professor überlegt und setzt sich auf den Stuhl des Labors.
„Ich habe keine Ahnung!“, ruft nachdenklich er.
„Überlege, Papa!“
„Guck mal auf das… Wie nennt sich das? Ach so, schau mal auf den Schrank!“
„Welchen?“, ruft der Junge.
„Ach so, der mit der Zahl 7!“
„Na, wo ist er dann?“, überlegt Jimmy, „Ach ja, hier.“
Jimmy geht zum Professor mit einem roten Werkzeugkasten, der randvoll mit Schraubenziehern, Hammern und vielen anderen Sachen gefüllt ist.
„Gib mir bitte den gelben Schraubenzieher, der mit der Aufschrift (Sop) versehen ist!“, ruft der Professor von dem Sitz der Zeitmaschine.
„Sop? Ach, da! Der ist ja winzig.“
„Ja, die Schrauben sind auch ganz klein.“
Jimmy und der Professor arbeiten immer weiter. Bis sie dann endlich nach langen 55 Jahren, 3 Monaten, 2 Wochen, 6 Tagen, 18 Stunden, 5 Minuten und 52 Sekunden fertig ist.
„Jimmy! Die Zeitmaschine ist fertig!“, ruft der Professor überglücklich.
Jimmy schaut erstaunt auf das moderne Gerät: „Wow! Das ist ja cool.“
Der Professor betritt die Zeitmaschine und Jimmy geht gleich mit hinterher.
„Wo reisen wir hin, Sohn?“
„Ich habe keine Ahnung. Wir haben so viele Möglichkeiten!“
„Heute darfst du Entscheiden, Sohnemann.“
„Ich weiß was! Wir können nach London reisen!“
„In welches Jahr?“
„Wie wäre es mit 1963?“
„London, 1963. Und welcher Tag?“
„Vielleicht November?“
„Aber Tag?“
Jimmy überlegt nur kurz: „23″. „Lass uns zum : 23.11.1963!“
„Warum?“, fragt der Professor.
„Da hat meine Lieblings-Zeitreise-Serie begonnen!“
„Dann los geht’s!“
Der Professor stellt den Ort und den Tag und die Zeit auf: 17:15 Uhr ein und sie sind verschwunden. Sie sind jetzt nämlich in London, 23.11.1963, 17:15 Uhr.

Fortsetzung folgt…

Nächste Folge
London unter dem Wasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*